Zwischen grau und bunt
oder
Wie man Nebel mit den Händen fängt

2022
Zwischen grau und bunt, setzten wir unsere Erinnerung
zusammen. Stück für Stück sammeln wir Schnipsel vom Boden,
in die Hosentasche gesteckt, archiviert für die Ewigkeit.
Um am Ende alles einzurahmen, aufzuhängen, nicht zu ver-
gessen.
Aimilia Theofilopoulos und Patrick Pollmeier befragen in
ihrer gemeinsamen Arbeit die Fotografie genau nach diesem
konkret Unkonkreten. Dabei legen sie den Prozess der Ent-
scheidungsfindung bei der Entstehung einer Fotografie of-
fen und betonen den abstrakten Charakter der Fotografie.
So entsteht ein Vergleich zwischen der Erinnerung und dem
Akt des Fotografierens.
Das konkret Unkonkrete erscheint wie ein Widerspruch. Und
dennoch sehen wir uns jeden Tag damit konfrontiert, wenn
wir auf unsere Erinnerungen zurückgreifen. Die Erinnerung
erscheint so lange greifbar bis sich diese beim Versuch
der Verbalisierung plötzlich aufflöst. Sie wird zunehmend
diffus und abstrakt, während die Beschreibung immer unge-
nauer wird.
Zwischen grau und bunt bewegt sich unsere Erinnerung.
Fragment nach Fragment zusammengesetzt, neu modelliert und
dennoch konturlos. Ohne Anfang, ohne Ende.












© 2022 BY AIMILIA A. THEOFILOPOULOS | Impressum  Datenschutzerklärung